Skip to content

Once and again – Das „Goldene Brett“ 2014

von Redaktion am 4. November 2014

Das „Goldene Brett vorm Kopf“, die Negativauszeichnung für den „erstaunlichsten pseudowissenschaftlichen Unfug des Jahres“ der Gesellschaft für kritisches Denken (GkD)[1] ist wieder am Start. Zum vierten Mal in Folge wurde die Nominierung für die pole position im Rennen um die gnadenlose wie humoristische Ehrung für eine unermüdliche Produktion pseudo- und parawissenschaftlichen Nonsens ausgeschrieben und in den Skeptiker-Kalender für diesen Herbst eingetragen. Die ausrichtende österreichische Dependance im Verbund der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP)[2], wird die feierliche Verleihung der Trophäe am Mittwoch, 26. November 2014, traditionell in den Räumen der ehrwürdigen „Urania“ in Wien[3] über die Bühne gehen lassen.

Das „Goldene Brett vorm Kopf“ - Verleihung 2014

Das „Goldene Brett vorm Kopf“ – Verleihung 2014

Wie bereits im letzten Jahr, haben sich die Organisatoren des „Goldenen Bretts“ auch heuer einen straffen Zeitplan verordnet. Bis zum 14. November müssen die einschlägigen Nominierungen eingegangen sein.[4] Innert zehn Tagen wird die hochkarätig vielköpfige Jury die Preisträgerinnen und Preisträger für das „Goldene Brett“ 2014 erneut treffsicher auswählen.

„Urania“ in Wien

„Urania“ in Wien

Die öffentlichen Laudationes und Preisverleihungen werden am 26. November, bereits traditionell, in den Räumen der ehrwürdigen „Urania“ zu Wien abgehalten. Die Veranstaltung ist ab 20 Uhr dem skeptischen Publikum eintrittsfrei geöffnet. Für die Preisreden wurden Alexa Waschkau (Hoaxilla)[5], Michael Freissmuth (Institut für Pharmakologie der Medizinischen Universität Wien)[6], sowie Martin Moder (IMBA Institut für Molekulare Biotechnologie Wien)[7] gewonnen. Für das kulturelle Begleitprogramm ist dieses Jahr der österreichische Schauspieler, Kabarettist, Buchautor und Moderator Florian Scheuba federführend.[8]

RelativKritisch ist bereits jetzt neugierieg, welche einschlägigen „Koryphäen“ 2014 ausgewählt, prämiert und, wie bereits im letzten Jahr, in Bild und Ton dokumentiert werden. Den Pressespiegel zum diesjährigen Event gibt es wie immer auf der Webpräsenz von das „Goldene Brett vorm Kopf“[9], aktuelle Informationen auch auf der facebook-Seite des Projekts[10], bei Ulrich Berger auf seinem Blog in den scienceblogs.de[11] oder im Blog der GWUP[12].

Anmerkungen

RelativKritisch E-Edition

 Als ePub herunterladen 267

Die Artikel von RelativKritisch gibt es auch als E-Book im ePub-Format zum kostenlosen Download!

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare | Kommentar schreiben
 
  1. #1 | Redaktion | 13. November 2014, 23:20

    Morgen, am 14. November, endet die Nominierungsphase der Kandidatinnen und Kandidaten für das „Goldene Brett“ 2014. Die bisher eingegangenen Vorschläge deuten erneut auf einen Ausscheidungswettbewerb innerösterreichischer Irrationalisten hin. Diese haben aber ohne Zweifel ein ausreichendes Potenzial, um am 26. November als würdige Preisträger in der „Urania“ ausgezeichnet zu werden.

    Diesen Kommentar: Zitieren
  2. #2 | Redaktion | 14. November 2014, 23:09

    Das „Goldene Brett vorm Kopf“ - Verleihung 2014

    Das „Goldene Brett vorm Kopf“ – Verleihung 2014

    In einer Stunde ist der Deckel über den Nominierungen zu. Die tag cloud der bisher vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten für die Auszeichnungen 2014 auf der facebook-Seite des „Goldenen Bretts“ lässt erahnen, wem am 26. November die Laudationes in der „Urania“ zu Wien gewidmet werden könnten. Oder kommt es noch ganz anders? Wie wird die Jury entscheiden?

    Diesen Kommentar: Zitieren
  3. #3 | Redaktion | 17. November 2014, 20:33

    Die Jury hat entschieden, die Finalisten für die Verleihung des „Goldenen Bretts“ 2014 sind gekürt. Die künftigen Preisträger stammen aus Deutschland und der Schweiz! Aus den über 250 Nominierungen im Rennen um die in Skeptikerkreisen geschätzte Trophäe haben sich die folgenden Kandidatinnen und Kandidaten durchgesetzt, die durch „besondere Skur­ri­li­tät“ aufgefallen sind:

    • Barbara Steffens (Gesundheitsminister des Landes Nordrhein-Westfalen) für ihren Einsatz im Vermengen von Wissenschaft und Pseudowissenschaft im Bildungs- und Gesundheitssystem
    • „Netzwerk Impfentscheid“ (Verein) für das Gründen eines Verbands der sich der Gegenaufklärung verschreibt
    • Xavier Naidoo (Sänger) für das Etablieren als neuer Verschwörungs-Papst für alle Fälle mit Popularitäts-Bonus vor Allem unter Jugendlichen

    Das „Goldene Brett vorm Kopf“ - Verleihung 2014

    Das „Goldene Brett vorm Kopf“ – Verleihung 2014

    Die Langfassung der Juryentscheidungen ist im Communiqué der Gesellschaft für Kritisches Denken, GWUP Wien enthalten, das bei Ulrich Berger im Blog „Kritisch gedacht“ dokumentiert ist. Eine Leseliste zum Wirken der Finalisten hat Bernd Harder im GWUP-Blog veröffentlicht.

    Eines ist bereits jetzt sicher. Die Laudationes und Preisverleihungen am 26. November in der „Urania“ zu Wien werden heuer besonders spannend! Über die aktuellen Ereignisse bis zum Finale berichten die Organisatoren in dichter Folge auf ihrem facebook-Auftritt und über twitter. Stay tuned!

    Diesen Kommentar: Zitieren
  4. #4 | Redaktion | 24. November 2014, 21:48

    Noch zweimal aufstehen, dann gibt es die Bescherung. Am Mittwoch wird in der „Urania“ zu Wien das „Goldene Brett“ 2014 verliehen. Bis dahin ziehen die Organisatoren noch eilends den Publikumsjoker auf ihrem facebook-Auftritt.

    Das „Goldene Brett vorm Kopf“ - Verleihung 2014

    Das „Goldene Brett vorm Kopf“ – Verleihung 2014

    Diesen Kommentar: Zitieren
  5. #5 | Redaktion | 25. November 2014, 19:46

    Wer morgen nicht in der „Urania“ zu Wien anwesend sein kann, muss auf die Verleihung des „Goldenen Bretts“ 2014 nicht verzichten. Wie bereits im letzten Jahr wird das Team von „Es werde Licht – humanistisch fernsehen“ das skeptische Spektakel live übertragen und dokumentieren.
    Ab 20 Uhr auf dem YouTube Channel oder alternativ auf dem UStream-Channel von „Österreichs erster und einziger säkular-humanistischer TV-Sendung“.

    Diesen Kommentar: Zitieren
  6. #6 | Redaktion | 26. November 2014, 21:33

    Live aus der „Urania“ auch auf twitter
    hashtag: #GoldenesBrett

    Diesen Kommentar: Zitieren
  7. #7 | Redaktion | 26. November 2014, 22:16

    Es ist vollbracht!

    DIESES BRETT WIRD EIN HOLZIGES SEIN, DIESES BRETT WIRD GOLDEN UND SCHWER… #GoldenesBrett 2014 geht an Xavier Naidoo!

    Diesen Kommentar: Zitieren

Schreibe einen Kommentar

Beachte: XHTML ist erlaubt. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt!
Erlaubte XHTML-Tags sind: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <br> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <img src="" width="" height=""> <li align=""> <ol start="" type=""> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <ul type="">

Abonniere Kommentare mittels RSS